Internationales Festival „Theaterwelten“ 22.-25.06.2017 in Rudolstadt

20.06.2017 19:47

tl_files/VHAT/aktuelles/bdat-2017-theaterwelten/logo.pngTheater global: Erleben, agieren, reflektieren!

Vom 22. bis 25. Juni 2017 treffen sich in Rudolstadt Theaterexperten aus fünf Weltregionen, um praktische Einblicke in theatralische Erzählformen und Spieltechniken ihrer Kulturen zu geben. „Auf dem Programm stehen exemplarische Aufführungen und Workshops der darstellenden Künste aus Asien (Nepal), Lateinamerika (Chile), Ozeanien (Neuseeland), Europa (Belgien) und Afrika (Ägypten)“, informiert Frank Grünert, Festivalleiter und Vizepräsident des BDAT.

Die Workshopteilnehmer (er)leben das Theater und die Kultur der Maori, ihre Lieder und Tänze. Erlernt werden können Körperbewusstsein und theatralische Akrobatik in performativen Prozessen mit Performern aus Chile. Vermittelt werden die emotionalen und meditativen Ebenen des Trainings der zeitgenössischen, nepalesischen Theaterkultur. Die Teilnehmenden performen und philosophieren diese mit einem Performancekollektiv aus Belgien. Theatralisch, kulturelle und politische Umbrüche stehen im Mittelpunkt des Workshops aus Ägypten.

In einer Fachkonferenz des Institutes für Theaterwissenschaft Leipzig erwarten die Teilnehmenden Vorträge zur internationalen Theaterarbeit, Diskussionen und Gespräche zu den Aufführungen des Festivals.

Die „Theaterwelten“ beginnen am 22. Juni ab 19:15 Uhr auf dem Vorplatz des Stadthauses mit einem Vorspiel: „Neue Nachbarn“ aus der Rudolstädter Gemeinschaftsunterkunft und Jugendliche aus der Region stimmen gemeinsam theatralisch auf das internationale Festival ein und geleiten die Gäste und das Publikum ins Theater im Stadthaus. Dort öffnet sich der Vorhang für die visuelle und eindringliche Tanzperformance „a warm place“ vom „collectief verloren“ aus Brüssel.

Rudolstadt ist alle zwei Jahre Gastgeber der „Theaterwelten“. Veranstaltet wird das Festival vom Bund Deutscher Amateurtheater und dem Thüringer Theaterverband in Kooperation mit dem Theater Rudolstadt und dem Theater-Spiel-Laden Rudolstadt. Das Festival wird ermöglicht durch das Auswärtige Amt, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Thüringer Staatskanzlei und die Stadt Rudolstadt.

„In unserer traditionsreichen Kulturstadt präsentieren wir bereits seit 25 Jahren nationale und internationale Festivals des freien und nichtprofessionellen Theaters“, informiert Frank Grünert.

GASTSPIELE ZUM FESTIVAL
// 22. Juni, ab 19:30 Uhr, Stadthaus
„a warm place“ (Tanzperformance) vom „Collectief verloren“ aus Brüssel (Belgien)
// 23. Juni, 19:30 Uhr, Theater im Stadthaus
„1980 and upwards“ (Komödie) vom „Studio El Brova“ aus Kairo (Ägypten)
// 23. Juni, 21:00 Uhr, Schminkkasten
„the princess of garden“ (Drama) vom „theatre village“ aus Kathmandu (Nepal)
// 24. Juni, 19:00 Uhr, Theatervorplatz
Gastspiel: „fire tongs“ (Akrobatikperformance) vom „Collectivo Racum“ aus Santiago de Chile
// 24. Juni, 21:00 Uhr, Schminkkasten
„skin tight“ (Drama) vom „Quartett theatre company“ aus Wellington (Neuseeland)

Kontakt: BDAT Berlin, Darina Startseva, startseva@bdat.info, Fon 030 2639859-18.
Festivalhandy 0151 16712802 (21. bis 25. Juni)

Weitere Informationen zum Festival stehen auf der Homepage unter: www.bdat.info oder www.theaterwelten.info

down­load pdf // Flyer mit Fes­ti­val­pro­gramm
down­load pdf //
Flyer mit Work­shop­pro­gramm
download jpg //
Fotos ›

_______________________________________________

dieser Text als Medieninfo (pdf)

Zurück